.
WILLKOMMEN bei der "SPECIMENGROUP" Sachsen  
  Willkommen
  Kontakt
  Gästebuch
  Gewässer-Fotos
  BILDER bis 2008....!!!
  BILDER ab 2008....!!!
  BILDER ab 2009....!!!
  BILDER ab 2010....!!!
  BILDER ab 2011....!!!
  => Bilder ab Januar...
  => Bilder ab Mai....
  => Bilder ab Juli...
  => Bilder ab September...
  Unsere Ausflüge!!!
  "The Next Generation"
  My Best Link
Copyright by "specimengroup Sachsen"
Bilder ab Juli...
Es läuft wieder schleppend und man weiß wieder nicht was man falsch macht...
 der einzigste vorzeigbare Fisch war der 62iger der kurz nach 18uhr bei satten 30Grad und Sonne Biss


und nen Paladin hat auch gebissen




                                                                                                *****


Urlaub war im August angesagt und wie einige schon über Facebook und Co erfahren haben lief es bei Mir/uns am Anfang alles andere als GUUUUT.
Erst hiess es eine Woche Muldestau mit Danilo und Torsten, danach dann mit Kind und Kegel eine Woche in meine geliebte Oberpfalz.

In der ersten Woche am Muldestau stellte sich unsere Euphorie gegen das steigende Wasser der Mulde...
Hier seht ihr wie unsere Stellen am Samstag Nachmittag aussahen.


Da war quasi die Welt noch in Ordnung, alles wurde im trockenen aufgebaut und wir versuchten das sonst so leichte Köfi fangen... naja, was soll man sagen?!?!? Esklappte die ganze Woche einfach nicht und Torsten hatte richtig Pech, denn für Ihn stand die Woche im Zeichen der Waller. Was natürlich ohne Köfis eher wenig sinn machte.
In der Nacht kam dann das womit wirklich keiner so extrem gerechnet hatte....


Was für uns noch relativ Lustig war endete in einer kleinen Katastrophe, das Wasser stieg 2 Tage lang weiter..


Wir mussten unser Zelte dann räumen und uns verging dann langsam das Lachen...

Danilo fing allerdings am 2.Tag einige XXL-Köfis (Alande), so mussten diese herhalten

dies war der Größte von insgesamt 5Stk. mit 55cm, der kleinsten mit 50cm ging bei Mir auf die Tigers...

Das Wasser stieg und stieg und...





unsere neuer Schlafplatz wurde der Weg zum eigentlichen Spot, könnt Euch im Übrigen auch vorstellen was da für Mücken waren


Als Wehrmutstropfen fing Danilo zwischen den Alanden auch einen vernünftigen Karpfen, mit 24pfund auch ein anständiger, Petri mein Gudster


ich legte einen Schuppi auf die Matte, allerdings mit 60cm ein eher zugross geratener Köfi

Wir versuchten alles aber irgendwie klappte dann nix mehr!


Torsten hingegen bekam trotz Hochwasser kurz hintereinander 2 Hammerbisse auf die abgespannte Welsrute in ~200m Entfernung, leider und für uns unverständlich blieb dieser bei den 2(!) Attacken nicht hängen und entschuppte den Aland nur... Ahhhgggrrrrrr

Wir brachen am Donnerstag dann ab da noch mehr regen gemeldet war und wir uns aber richtig Satt hatten.


auf der Heimreise blieb dann Danilos Zirone mehrfach stehen und wir brauchten bis Chemnitz(Burgstädt) 7h.
Und der Punkt auf den I war das ich meine Kamera beim Warten auf den "Abschlepper" im Gras liegen gelassen hatte, nun waren alle Bilder und meine geliebte Lumix weg
als ich es 2h später bemerkte fuhr ich nochmal richtung Grimma, allerdings waren die 26liter Sprit für umsonst gewesen, da keine Cam mehr da lag wo sie hätte liegen sollen... SCHEISSSSSSSE

Naja, muss irgendwie weiter gehen, also lieh ich Mir Danilo seine Cam um dann Samstag zum Familienurlaub nach Bayern zu düsen.


Da allerdings die Familie im Vordergrund stand war das Angeln nur ganz begrenzt möglich, meist nicht mal 1h, trotzdem konnten einige Fische(darunter 2 neue PB) gefangen werden.

neben einigen kleinen Hechten...




kam am ersten Tag gleich mein neuer PB Barsch von 40cm auf nen Minikopyto, endlich die 40 geknackt...
leider hatte ich weder Cam noch Phone einstecken...
Shit!!!!!!!!!!!!!

Einen oder Zwei Tage später wurde ich dann allerdings nochmal richtig belohnt, für eine sehr sehr lange und schwierige Durststrecke...
130cm und weit über 15kg war dieser GESELLE, der beim Zandern den No-Action Shad attackierte.









ein unbeschreibliches Gefühl, was für eine Maschine... leider war ich vollkommen allein und konnte keine Bilder von Mir UND dem Fisch machen, dafür schwimmt er natürlich wieder und kommt mit 135cm nochmal bei Mir
ein kleiner Zander...


und ein vernünftiger 79iger rundeten den Urlaub ab


aber auch immerwieder kleinere schauten bei Mir mal kurz vorbei, es war einfach herrlich und nie langweilig!



                                                                                    *****

Langsam beisst es auch mal etwas besser, so konnten wir in den letzten Tagen fast alles fangen.
Vom Boot kamen leider nur kleine Hechte und Barsche.


Leider klappte unser Aalansitz nicht ganz so wie geplant, wir verloren 3 Fische durch Schnurbruch und konnten weitere Bisse nicht verwandeln, leider!
Beim Stippen knallte Mir wenigstens nen 61iger Spiegler auf die Feederrute, ein kleiner Trost!






An der Elbe lief es dann allerdings besser und wir hatten das Glück das wir kurz vor der Hochwasserwelle vorort waren, denn keine 24h später hätte es sicherlich anders ausgesehen mit den Fischen.
Torsten,Frank und meine wenigkeit hatten einige Bisse und neben 7 Zandern blieben auch Rapfen,Barsch und Hecht am Haken hängen abgesehen davon hatte Franky auch noch das Glück zwei Klodeckel zu haken.


71iger Rapfen (Torsten)


57iger Zander(Benny)




76iger Hecht(Benny)


67iger Zander (Franky)


63iger Zander (Torsten)



Infos  
  RAUS ans WASSER JUNGZ, es beisst zur Zeit recht gut und auch für die Schlafmützen ist etwas dabei, denn die kurzen aber heftigen Beisszeiten beginnen erst spät am Morgen, teils noch bis in die Dunkelheit!

!!!HERBSTZEIT=RAUBFISCHZEIT!!!

Letztes Update, am 28.12.2011 um 11:11Uhr! :-)
 
Werbung  
 
 
 
   
es waren schon 57650 Besucher (163498 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=