.
WILLKOMMEN bei der "SPECIMENGROUP" Sachsen  
  Willkommen
  Kontakt
  Gästebuch
  Gewässer-Fotos
  BILDER bis 2008....!!!
  BILDER ab 2008....!!!
  BILDER ab 2009....!!!
  BILDER ab 2010....!!!
  BILDER ab 2011....!!!
  Unsere Ausflüge!!!
  => 04.04.08 Oberwald Auftakt...
  => 17.04.08 TSP Kriebstein
  => 12.05.08 Tongrube Zeititz
  => 30.07.08 Jerk & Fly
  => 19.08.08 In Chemnitz und Um Chemnitz...
  => 06.09.-10.09. Fishingdays...
  => !!!Hammersee2009!!!
  => 5TAGE Lausitz!!!
  => Eastern 2010
  => Streetfishing Rallye 2010
  => Alte Hasen am Nussersee
  => Password: VERTIKAL
  "The Next Generation"
  My Best Link
Copyright by "specimengroup Sachsen"
Eastern 2010
Unser alljährliches Osterangeln sollte nun auch zum 5.mal in folge wieder in Sachsen stattfinden!
Wir waren diesmal für die 5Tage zwar nur zu 3.aber es gesellten sich ständig ein paar Kumpelz für ein paar Stunden zu Uns.


Wir entschieden uns aber dieses Jahr nicht wie immer für die Sandgrube Biesern sondern es sollte diesmal an die Tsp. Königsfeld gehen, im vorraus kann man allerdings schon eins sagen, allein vom Spass her war grandios... Es wurde wirklich nie langweilig

Cornell und Ich reisten schon am Mittwoch früh an um unsere vorgefütterten Plätze auch zu bekommen, die Anreise war ein kleines Abenteuer...
Der Weg glich am Anfang einer Sprungschanze mit anschliessenden Schlammbad inklusive "Unterboden-massage".
Aber unsere Euphorie kannte keine Grenzen und wir wollten nur endlich ans Wasser, dabei standen uns nur 500/600m wunderschönster Feldweg dazwischen und das gebuckel ging los, wir mussten beide 4x laufen um auch alles für die 5 Tage dabei zuhaben!

Schnell wurde alles aufgebaut und die Spots gefüttert.


Es dauerte keine 2h und schon gab es den ersten Biss bei unserem Cornell, ein kleiner Karpfen erbarmte sich und nahm die 2 "Micro-Boilies" ganz vorsichtig.


Ging super los und es schrie nach einem spektakulären Ostern...


Alles war perfekt, sofort Bisse und immer Aktion, nur leider stellte sich dann schon nach einem Tag die skepsis ein, es waren alles nur kleine Karpfen und kleine Brassen. Wir ahnten was kommen sollte!!!
Am Donnerstag früh kam endlich unser Danilo den Feldweg entlang und freute sich wie Bolle auf die kommenden Tage. Schnell war sein Tackle mit übers Feld geschleppt und wir stachen unser kleines Fässchen an und freuten uns der Dinge die dann noch kommen "sollten"!


Dann kam wieder der ein oder andere Fehlbiss und Wir wurden echt verrückt und konnten teils nur jeden 4.Biss verwerten, leider muss ich bei Wir meine Wenigkeit rausnehmen
Da bei Mir wirklich nichts ging und sich es fast ausschliesslich nur den anderen 2 vergönnt war.


Die Nacht war wieder sehr ruhig und es wurden nur 2 Bisse bei Cornell gemeldet, alles von kleinen Karpfen und Brassen...
Die Nacht wurde kälter als gedacht und somit erwachten Wir am morgen ziemlich erstaunt, als wir den Frost auf unseren Tackle entdeckten. Aber seht selbst:




Es musste erstmal kräftig gefrühstückt werden und es gab lecker Rührei mit Speck und reichlich Zwiebeln, dazu nen heissen Kaffee(Herz was willst Du mehr?).


Die Sonne ging auf und es wurde ein herrlicher tag, wir konnten nun endlich mal unsere Feld-Dusche ausprobieren und unsere Körper der Mutter natur präsentieren




Mir wurde es aber lanngsam etwas mulmig und ich spielte mit dem Gedanken nach nun 3 Nächten ohne Biss die Stelle zu wechseln, den Danilo und Cornell bekamen relativ häufig Ihre Bisse, auch wenn dies fast nur Tagsüber war...
Als Corne dann wieder nen kleinen Karpfen fing wurde mein Beschluss spruchreif und Ich wechselte die Stelle und fischte nun nicht mehr auf 1m Wassertiefe sondern nun auf gut 3m...


Also wurde "meine" kleine Bucht verlassen...


und es ging auf den anderen Spot, ich fütterte für die nächste Nacht nochmal reichlich den neuen und ungefütterten Platz mit der Spotrute und Futterschaufel an um dann mit 3Maiskörnern am Haar und nem kleinen Pop Up mein Glück zu versuchen, ich müsste ja nun eigentlich auch mal dran sein...


Am Nachmittag kam dann nochmal nen ganzer Schwung an Kumpelz vorbei, welche allerdings auch so gut waren und für Speisen und Getränke selber sorgten , also wurde das Grill angeschmissen und Biene machte ein kleines Gruppenbild von Uns, vielen Dank hier auch nochmal an Sie für den Brötchen und Cola service!!!!!!


Anbei konnte Danilo noch bei den letzten Sonnenstrahlen einen kleinen Spiegler auf Hartmais überlisten, leider wissen wir bis heute nicht warum die ganzen Fische nur so klein geblieben sind und sich die Großen bei Uns nicht blicken lassen haben.
Das Bild ist dafür wirklich sehr gut geworden.


Dies wars dann auch schon von unseren Ansitz zu Ostern.
Ihr fragt Euch jetzt vielleicht was mit Mir war, aber dazu kann Ich leider nichts sagen. Es sollte nicht sein, der einzigste Fisch der am letzten Tag mal bis zum Ufer hängen geblieben ist war ein kleiner Brassen, also keines Bildes würdig
Alles in Allem trotzdem sehr gelungen, Autos sind heil geblieben, das Schleppen hielt sich rückzu auch noch in Grenzen und Spass hatten wir wieder jede Menge!
Zu erwähnen wäre noch das 6 Kontrolleure an den Tagen am Gewässer waren.


Infos  
  RAUS ans WASSER JUNGZ, es beisst zur Zeit recht gut und auch für die Schlafmützen ist etwas dabei, denn die kurzen aber heftigen Beisszeiten beginnen erst spät am Morgen, teils noch bis in die Dunkelheit!

!!!HERBSTZEIT=RAUBFISCHZEIT!!!

Letztes Update, am 28.12.2011 um 11:11Uhr! :-)
 
Werbung  
   
 
   
es waren schon 59232 Besucher (166350 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=